Pro Hetzendorf

Schluss mit der unerträglichen Verkehrsbelastung sowie der Zerstörung von Grünraum und Ortsbild.​

​Eine Politik, welche Bürger mitbestimmen lässt bei der Verbesserung und Erhaltung ihres Lebensraumes.​​​​
​Was unser Bezirk braucht, ist eine ehrliche Politik für die Menschen, frei von Machtmissbrauch und Korruption.

Mit einem Mandat (BR Mag. Franz Schodl) engagiert sich Pro Hetzendorf im Bezirksparlament, damit:

· Sie als Bürger mitbestimmen können
· In Hetzendorf ortsverträglich geplant wird
· Unsere Umwelt sorgsam behandelt wird
· Verkehrsprobleme anrainergerecht gelöst werden
· Die Nahversorgung nicht gänzlich unter die Räder kommt

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook

Bitte besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite „Pro Hetzendorf“ und teilen Sie uns Ihre Anliegen mit.​

  • 13. September 2019


    Veröffentlicht von Redaktion

    Aus dem Inhalt: SÜDBAHN VIERGLEISIG AUSBAUEN?LÖCHRIGER BAHNLÄRMSCHUTZ1400 PETITIONSUNTERSCHRIFTEN - Klostergarten MarianneumKarl Voitl-Park: VANDALISMUS UND DIEBSTÄHLEFREIBRIEF FÜR ILLEGALE HAUSABBRÜCHEBAUMPFLANZUNGENBÖHRINGER BEKOMMT EINE GANZE GASSEJUNGBAUM FAST VERDURSTET MIGRATION, ASYLMISSBRAUCH, INTEGRATIONSVERWEIGERUNG, GEWALTVERBRECHEN, ISLAMISIERUNG etc. Pro-Hetzendorf-–-Postwurfsendung-Nr.-3_2019-Aufgabedatum-13.09.2019Herunterladen Einladung zum Bürgerstammtisch : Montag, 23. September 2019 im Chinarestaurant WOK JI Beginn: 19:00 Uhr Hetzendorfer Staße 139, 1120 Wien

    Kategorie: Allgemein
  • 13. September 2019


    Veröffentlicht von Redaktion

    SPIEL AUF ZEIT - wie ernst nimmt Meidling das Grün- und Freiraumkonzept der Stadt Wien? Diese Frage stellt sich den Mitgliedern des Bezirks-Bauausschusses, wo man eine Unterstützung des Juni-Antrags von Franz Schodl (PRO HETZENDORF) auf Rettung des  Klostergartens als Parkschutzgebiet (Spk) nun abermals auf die lange Bank schob. Wie berichtet, hat ein Grazer Investor bei der MA 21 bereits vor mehr als einem Jahr ein Widmungsansuchen zu dessen Verbauung mit mehrgeschossigen Wohnhäusern eingebracht. Man wolle doch lieber abwarten, welche Empfehlung der Gemeinderatsausschuß zur eingebrachten Petition (ebenfalls Spk-Widmung) in seiner Sitzung am 7. Novermber abgeben würde, heißt es im Bezirk...  Wie aus dem Rathaus verlautbart, würden nun zur gegenständlichen Petition die Stellungnahmen diverser Fachdienststellen, Stadtratbüros, Umweltanwaltschaft, Bundesdenkmalamt, Bezirksvorstehung und BEZIRKSVERTRETUNG MEIDLING angefordert. Schodl resümiert: "Bezirksvertretung und Petitionsausschuß erwarten jeweils voneinander Stellungnahmen zu ein- und derselben verlangten Spk-Widmung, womit sich die Katze in den Schwanz beißt. Es ist einfach beschämend, wie der Bezirk den Volkswillen ignoriert und sich rückgratlos sowohl vor einer Entscheidung zum PRO HETZENDORF-Antrag, als auch einer Meinungsäußerung zur Petition ans Rathaus drückt!". Dieses Spiel auf Zeit nährt jedenfalls den Verdacht, daß der Bauinvestor einflußreicher als angenommen ist und ein höherer politischer Wille zur  Verbauung des historischen Gartens existiert. Der Kampf zur Erhaltung der grünen Lunge nimmt nun rasante Fahrt auf...

    Kategorie: Allgemein
  • 22. August 2019


    Veröffentlicht von Redaktion

    Klostergarten  Marianneum - 1.400 PETITIONSUNTERSCHRIFTEN ! Binnen weniger Wochen hat das Komitee "Rettet den KlostergartenMarianneum" mehr als 1.400 Petitionsunterschriften gesammelt. Sprecherin Sandra Horvath hat sie bereits zur Bearbeitung dem Gemeinderatsausschuß übergeben, wo man noch im September darüber beraten könnte. Wie berichtet, saniert der neue Grundeigentümer das unter Schutz stehende Lazaristenkloster für zahlreiche Mietwohnungen, ergänzt mit gartenseitig erlaubten Zubauten (ebenfalls Mietwohnungen). Soweit so gut. Darüber hinaus jedoch hat der "Projektentwickler" aus Graz auch noch den 4.000m2 großen Klostergarten (Schutzzone!) zur Bebauung mit mehrgeschossigen Wohnobjekten in Visier  -  und damit die Hetzendorfer Volksseele zum Kochen gebracht!  Zur Erfüllung seines Ansinnens braucht er aber eine Umwidmung des Gartens zu dessen Verbauung. Sein diesbezügliches Umwidmungsansuchen aus April 2018 (!) werde gerade geprüft, heißt es aus dem Rathaus. Deshalb und weil der Bezirk seine Entscheidung zum Antrag PRO HETZENDORFS auf Unterschutzstellung des wertvollen Gartens als Parkschutzgebiet (Spk) ohne Begründung auf unbestimmte Zeit verschoben hat, initiierte Frau Horvath diese erfolgreiche Unterschriftensammlung. Erfolgreich alleine schon deshalb, weil trotz Totalversagens der Post beim Verteilen der Petitionslisten dennoch 1.400 Unterschriften privat gesammelt werden konnten! Will unsere Stadtregierung die Grünwidmung kippen? Der Wunsch nach einem dauerhaften, gesetzlich abgesicherten Spk-Schutz des Klostergartens vor Verbauung ist vielen Hetzendorfern eine Herzensangelegenheit. Er ist keine Utopie, zumal wienweit viele Gärten eine Parkschutzwidmung ausweisen, z.B. der Frauenheimpark (Ecke Schönbrunner Schloßstraße/Bischoffgasse), aber auch der Springerpark, die Marillenalm, der Altmannsdorfer Schloßgarten und zahlreiche Privatgärten in  Hietzing. PH-Bezirksrat Franz Schodl hält kompromißlos fest: "Sollte die gegenwärtige, vor Verbauung des Klostergartens schützende Flächenwidmung von der Stadtregierung gekippt werden, stünde dies in krassem Widerspruch zu sämtlichen Grünkonzepten Wiens und zur dringend notwendigen Verbesserung des ohnedies bereits aufgeheizten Großstadtklimas."

    Kategorie: Allgemein

schreiben Sie uns

Sie haben eine Idee oder Anregungen wie wir unser Hetzendorf besser und schöner gestalten können? Oder möchten Sie uns auf einen Missstand aufmerksam machen? Schicken Sie uns eine kurze Nachricht!

HINWEIS: Vor dem Absenden Ihrer Nachricht tragen Sie bitte die unter „CAPTCHA“ vorgegebenen Zeichen ein. Dies dient nur der Spam-Vermeidung!​​

Durch das Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie zu, dass Ihre persönlichen Daten, nämlich Ihr Name und Ihre Email Adresse zum Zweck der Beantwortung Ihrer Frage bzw. Kontaktaufnahme bei uns gespeichert werden. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie uns an office@pro-hetzendorf.at eine Email mit Ihrem Widerruf senden.