Pro Hetzendorf

Schluss mit der unerträglichen Verkehrsbelastung sowie der Zerstörung von Grünraum und Ortsbild.​

​Eine Politik, welche Bürger mitbestimmen lässt bei der Verbesserung und Erhaltung ihres Lebensraumes.​​​​
​Was unser Bezirk braucht, ist eine ehrliche Politik für die Menschen, frei von Machtmissbrauch und Korruption.

Mit einem Mandat (BR Mag. Franz Schodl) engagiert sich Pro Hetzendorf im Bezirksparlament, damit:

· Sie als Bürger mitbestimmen können
· In Hetzendorf ortsverträglich geplant wird
· Unsere Umwelt sorgsam behandelt wird
· Verkehrsprobleme anrainergerecht gelöst werden
· Die Nahversorgung nicht gänzlich unter die Räder kommt

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook

Bitte besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite „Pro Hetzendorf“ und teilen Sie uns Ihre Anliegen mit.​

  • 20. November 2018


    Veröffentlicht von Redaktion

    Aus dem Inhalt: Wie sicher ist man hier bei Dunkelheit - Frauen und Kindeseltern sind zunehmend besorgt. Dunkle Winkel als Hotspots Schlosspark abends zusperren "VinziDorf" als neuer Hotspot? Gehsteig wieder hergestellt Ersatzpflanzungen nachgesetzt Bezirk will zwei Grünlandwidmungen (Hundewiese, Teil des SW-Friedhofs) Lindenbaum wird nachgepflanzt Wiener Wahlkampf eröffnet ÖBB Machbarkeitsstudie - Ausbau Wien Meidling - Mödling nicht vor 2035 Attraktivierung der Verbindungsbahn Einladung zum Bürgerstammtisch : Montag, 03. Dezember 2018 im “Hervicushof" Hervicusgasse 21 1120 Wien Beginn: 19:00 Uhr Wichtige Themen gibt´s ja genug - siehe diverse Berichte! PH_Zeitung 2 2018 HP

    Kategorie: Allgemein, Hundewiese, öffentlicher verkehr
  • 27. September 2018


    Veröffentlicht von Redaktion

    "HUNDEWIESE" / GRÜNFLÄCHE AM NORDRAND DES SW-FRIEDHOFS: Nachdem alle Bezirksparteien auf Initiative von PRO HETZENDORF ihren gemeinsamen Antrag auf "Schutzgebiet Wald-und Wiesengürtel" für die "Hundewiese" erneuert hatten, gelang uns in der Juni-Sitzung das Gleiche auch für das angrenzende, ungenützte Grünareal am Nordrand des SW-Friedhofs (wir berichteten). Der Allparteienantrag erging ins Rathaus (Planungsressort Vassilakou).  Seither sind drei (!) Monate vergangen, ohne dass - ungeachtet angeblicher Urgenzen der Bezirksvorsteherin - eine verpflichtende Stellungnahme Vassilakous eingelangt ist. BELGHOFERGASSE ALS RATHAUSGESCHENK AN PHARMARIESEN? Unser Antrag aus 2017 mit der Forderung, die Belghofergasse östlich der Altmannsdorfer Straße zwecks Beibehaltung des Fuß-und Radweges zum Bahnsteg Schwenkgasse auch weiterhin als öffentlichen Verkehrsweg zu belassen, wurde (nach einjähriger Zwischenlagerung in der Verkehrskommission) mit den Stimmen von SP, GrünInnen, ÖVP und Neos zu Fall gebracht. Unserer Ablehnung des Rathausgeschenks (Privatisierung der Belghofergasse für BOEHRINGER-INGELHEIM ) mit einhergehenden Verkehrsproblemen ist nur die FPÖ beigetreten. KEINE NACHTSPERRE FÜR SCHLOSSPARK! Wegen Vandalismus im öffentlichen Teil des Hetzendorfer Schloßparks ("Am Anger") und Einbruchsgefahr in angrenzenden Wohngebäuden verlangten wir eine nächtliche Parksperre. In einem Zwischenbericht wurde mit Gegenargumenten seitens der Schloss Verwaltung gekontert und von einer Sperre - vorläufig - Abstand genommen. ERSATZPFLANZUNGEN FÜR "BIG POINT" WURDEN NACHGEPFLANZT! Unserem diesbezüglichen Antrag hat das Stadtgartenamt (MA 42) in weiser Vorausahnung bereits Rechnung getragen, nachdem die vor zehn Jahren am Südrand des SW-Friedhofs vorgenommene Ersatzaufforstung vollends verkümmert war; als notwendige Begleitmaßnahme habe man eigenen Angaben zufolge die jungen nachgesetzten Pflanzen während der sommerlichen Trockenperiode künstlich bewässert. Der angepeilte Nachpflanzungserfolg solle in 2-3 Jahren ersichtlich sein, so die MA 42. MEHR NACHTPARKPLÄTZE IM STROHBERGVIERTEL? Gestützt auf mehrere Vorschläge von Anrainer Gerhard Hoffmann brachte PH-BR Franz Schodl mehrere Anträge auf punktuelle Parkplatzgewinne im Strohbergviertel ein; die Anträge wurden zwecks Beratung der Verkehrskommission zugewiesen. ABBRUCHSERIE IN DER BREITENFURTER STRASSE Anlässlich der überfallsartigen Serienabrisse zum Teil erhaltenswerter Altgebäude durch Spekulanten (Juni 2018) brachten wir eine detaillierte Anfrage ein, sie wird schriftlich beantwortet werden.

    Kategorie: Allgemein, BigPoint, Hundewiese
  • 11. July 2018


    Veröffentlicht von Redaktion

    In der Meidlinger Bezirksvertretungssitzung (15.12.2017) wurde auf Initiative von Pro Hetzendorf wiederholt ein Allparteienantrag zwecks Widmung der "Hundewiese" als "Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel" eingebracht. Wir haben am 21.12.2017 bereits darüber berichtet. Neues aus dem BEZIRKSPARLAMENT MEIDLING Sitzung vom 15.12.2017 Nun liegt uns auch der von allen Meidlinger Fraktionen unterfertigte Antrag vor. Antrag der Bezirksvertretung des 12. Wiener Gemeindebezirkes betreffend Freigelände südwestlich des Marschallplatzes (Hundewiese) Der Ball liegt wieder bei Fr.  Planungsstadträtin/Vizebürgermeisterin Vassilakou. Die gesamte Meidlinger Bezirksvertretung wird den Kampf um die Hundewiese niemals aufgeben.      

    Kategorie: Allgemein, Hundewiese

schreiben Sie uns

Sie haben eine Idee oder Anregungen wie wir unser Hetzendorf besser und schöner gestalten können? Oder möchten Sie uns auf einen Missstand aufmerksam machen? Schicken Sie uns eine kurze Nachricht!

HINWEIS: Vor dem Absenden Ihrer Nachricht tragen Sie bitte die unter „CAPTCHA“ vorgegebenen Zeichen ein. Dies dient nur der Spam-Vermeidung!​​

Durch das Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie zu, dass Ihre persönlichen Daten, nämlich Ihr Name und Ihre Email Adresse zum Zweck der Beantwortung Ihrer Frage bzw. Kontaktaufnahme bei uns gespeichert werden. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie uns an office@pro-hetzendorf.at eine Email mit Ihrem Widerruf senden.