Pro Hetzendorf

„PH“

Schluss mit der unerträglichen Verkehrsbelastung sowie der Zerstörung von Grünraum und Ortsbild.​

Eine Politik, welche Bürger mitbestimmen lässt bei der Verbesserung und Erhaltung ihres Lebensraumes.​​​​
​Was unser Bezirk braucht, ist eine ehrliche Politik für die Menschen, frei von Machtmissbrauch und Korruption.

Mit einem Mandat (BR Mag. Franz Schodl) engagiert sich Pro Hetzendorf im Bezirksparlament, damit:

  • In Ihrem Grätzel ortsverträglich geplant wird
  • Sie als Bürger dabei mitbestimmen können
  • Unsere Umwelt sorgsam behandelt wird
  • Verkehrsprobleme anrainergerecht gelöst werden
  • Die Nahversorgung gestärkt wird

  • 10. October 2021


    Veröffentlicht von Redaktion

    Aus dem Inhalt: – PD 8306: "NACHVERDICHTEN" und "AUFZONEN"– Hetzendorfer Straße: Keine Ausdehnung für Tempo 30 - leider!– "Hundewiese": Rathaus verweigert abermals Grünwidmung!– Ecke Hervicusgasse/Hetzendorfer Strasse: Sicherheitsrisiko für fahrbahnquerende Fußgeher– 3 x Bahnausbau durch unsere Wohnviertel– Kernstraße: Verbesserte Sicht beim Einbiegen in die Hetzendorfer Straße Pro-Hetzendorf-–-Postwurfsendung-Nr.-2_2021-Ausgabedatum-08.10.2021-1Herunterladen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan PLAN NR. 8306 Magistratsinterner VORENTWURF

    Kategorie: Allgemein
  • 20. September 2021


    Veröffentlicht von Redaktion

    SP-Bezirksvorsteher Zankl unterbindet Diskussion zum Vorentwurf einer umstrittenen Flächenwidmung                                                                                            Die Mitglieder des Meidlinger Bezirks-Bauausschusses staunten nicht wenig, als dessen Vorsitzender BR Mag. Manfred Maier (SP) zu Beginn der Sitzung am 16. September mitteilte, der zur Beratung angekündigte Vorentwurf („Gründruck“) zur Flächenwidmung Nr. 8306 müsse von der Tagesordnung abgesetzt werden und stehe somit nicht zur Diskussion. Dieser „Gründruck“ samt Begleittext wurde von der MA 21 erstellt und magistratsintern zur Begutachtung verteilt. Die Bezirksvertretung erhielt diesen Vorentwurf nur zur Kenntnisnahme und darf erst in der Endphase des Widmungsverfahrens zum (praktisch unveränderten) Planentwurf („Rotdruck“) schriftlich Stellung nehmen. Vorberatungen sind legitim, Herr Bezirksvorsteher! Das Plangebiet Nr. 8306 erstreckt sich zwischen der Südbahn und Breitenfurter Straße, im Norden begrenzt von der Hetzendorfer Straße, im Süden von der Wundtgasse und sieht teils maßlose Aufzonungen (bis zur Bauklasse VI mit 35m Höhe!) in einem überwiegend dörflich-vorstädtischen Bebauungsabschnitt vor. Bezirksrat Franz Schodl (PRO HETZENDORF) verurteilt das willkürliche Unterbinden einer grundsätzlich zulässigen Beratung im Bauauschuss: „Zu diesem Widmungsvorhaben - egal, ob Grün- oder Rotdruck - gibt es schon jetzt dringenden Diskussionsbedarf. Anderswo in Wien werden die Bürger und Bezirksvertretungen schon früh ins Planungsgeschehen eingebunden („Partizipation“), um spätere Konflikte zu vermeiden. Der Bauausschuss hat schon jetzt ein Recht auf Vorberatung zu einem Widmungsvorhaben und nicht erst dann, wenn geheime Rathauszirkeln schon längst dazu entschieden haben und der Widmungsbeschluss des Wiener Gemeinderats zur Formsache verkommt!“In unserer nächsten Postwurfsendung erfahren Sie weitere Details!

    Kategorie: Allgemein
  • 7. July 2021


    Veröffentlicht von Redaktion

    Auf Initiative PRO HETZENDORFS verlangte die gesamte Meidlinger Bezirksvertretung am 19. März vom Rathaus erneut die überfällige Grünwidmung der beliebten „Hundewiese“ (siehe folgende Grafik - rot eingerahmt; ) sowie dem angrenzenden Wiesengrund im Nordbereich des Südwestfriedhofs (schwarz eingerahmt). Wie berichtet, haben zwei SP-nahe Wohnbauträger und der Wohnfonds Wien ungeachtet des Bezirksbegehrens und trotz aktueller Bausperre die beiden Areale vor einigen Jahren mehrheitlich erworben. (Siehe unter „Beiträge“ unsere Aussendung Nr.1/2021 auf Seite 3+4!) In ihrer aktuellen Stellungnahme läßt unsere Planungsstadträtin Ulli Sima (SP; vormals Umwelt!) erkennen, dass die beantragten Grünwidmungen für sie kein Thema sind: Unter Berufung auf die haltlosen Argumente ihrer grünen Amtsvorgängerinnen Vassilakou und Hebein sieht sie für eine widmungsmäßige Absicherung keine Veranlassung, weil derzeit eh eine Bausperre verhängt sei und keine Bauvorhaben existierten… Demgegenüber lassen zwei Begebenheiten sehr wohl auf „Projektentwicklungen“ schließen: 1) ARWAG-Chef besichtigt „Hundewiese“ Vor mehreren Wochen besichtigte der nach seinem Polit-Abgang mit dem Chefposten der ARWAG versorgte Thomas Drozda höchstpersönlich die „Hundewiese“, welche zu einem Drittel dem roten Wohnbauträger gehört. Wollte er hier bloß einmal Spazieren gehen und Blumen pflücken? 2) Wiesengrund im Nordrand Südwestfriedhof Wenige Tage vor der Sitzung des Planungsausschusses im Rathaus (8.6.2021) wurde uns ein Abbruchsansuchen der MA 21 für alle Gebäude auf diesem Areal bekannt. Weshalb will der Eigentümer Wohnfonds Wien die paar Objekte abreissen lassen, wenn laut SR Sima ohnedies kein „Entwicklungsvorhaben“ existiere? PH-BR Franz Schodl machte unverzüglich die Rathausklubs auf diesen Vorboten einer möglicherweise bereits geplanten Verbauung aufmerksam und warnte vor einer Beschlussfassung des Abbruchs. Ungeachtet dessen peitschten ROT/PINK den Abbruchsbeschluss gegen die Stimmen der Rathausopposition durch! An diesen Verhaltensmustern erkennt man, dass sich Wiens verantwortliche Stadtpolitiker - ungeachtet Ihrer geheuchelten Bekenntnisse zur Rettung von Grünräumen und Stadtklima - gewissen einflussreichen Bauträgern weit mehr verpflichtet fühlen als den Stadtbewohnern! In Hetzendorf ist man jedenfalls gewarnt und wird nicht aufhören, unsere politischen Entscheidungsträger im Rathaus an die Umsetzung ihrer Grünraumkonzepte zu erinnern!

    Kategorie: Allgemein
  • 3. April 2021


    Veröffentlicht von Redaktion

    Vermutlich von ihren Brüsseler Parteizentralen dazu angehalten, drängen derzeit vier Bezirksräte aus der SPÖ, den Grünen und Neos mittels Info-Blatt in alle (!!) Meidlinger Schulen, um das "Thema EU näherzubringen". Sie geben sich dabei als "EU-BotschafterInnen von verschiedenen Fraktionen" aus (siehe Abb.). BR Franz Schodl sieht darin nicht nur eine unzulässige Einmischung in Schulangelegenheiten, sondern auch den dreisten Versuch, Kinder und Jugendliche im Rahmen des Schulunterrichts in eine Entwicklung zu gleichgeschalteten Untertanen in der "politisch korrekten" Gesellschaft eines Zentralstaates Europa zu drängen. Fragen Sie daher in der Schule Ihrer Kinder bzw. Enkel nach dieser Aktion und stellen Sie klar, dass politische Propaganda in Schulen grundsätzlich nichts verloren hat! Bezirksrate-starten-EU-PropagandaoffensiveHerunterladen

    Kategorie: Allgemein
  • 3. April 2021


    Veröffentlicht von Redaktion

    Aus dem Inhalt: - UVP zur Verbindungsbahn: EINWENDUNGEN JETZT- Jahrzehnte Kampf für den Erhalt des Grünareals - "Hundewiese"- Eisteichgründe: Fauler Kompromiss bereits ausgeschnapst?- Bahnüberplattung Laskegasse: Fitnessparcours mit Begrünung?- Neupflanzung am Emil Behring-Weg- Zwei PH-Anträge noch immer in der Warteschleife!- Finger weg von den Schulen! Linke Bezirksräte starten EU-    Propagandaoffensive Pro-Hetzendorf-Postwurfsendung-Nr.-1_2021-Ausgabedatum-01.04.2021Herunterladen

    Kategorie: Allgemein

schreiben Sie uns

Sie haben eine Idee oder Anregungen wie wir unser Hetzendorf besser und schöner gestalten können? Oder möchten Sie uns auf einen Missstand aufmerksam machen? Schicken Sie uns eine kurze Nachricht!

HINWEIS: Vor dem Absenden Ihrer Nachricht tragen Sie bitte die unter „CAPTCHA“ vorgegebenen Zeichen ein. Dies dient nur der Spam-Vermeidung!​​

Durch das Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie zu, dass Ihre persönlichen Daten, nämlich Ihr Name und Ihre Email Adresse zum Zweck der Beantwortung Ihrer Frage bzw. Kontaktaufnahme bei uns gespeichert werden. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie uns an office@pro-hetzendorf.at eine Email mit Ihrem Widerruf senden.

Datenschutz
Wir, Pro Hetzendorf (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Pro Hetzendorf (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.